Resilienz

Resilienz

Im Arbeits-, aber auch im Privatleben erleben Menschen immer wieder Momente von Stress, aber auch ganze Lebensphasen geprägt von Krisen und Schicksalsschlägen.
Um gesund zu bleiben, ist es wichtig, sich von solchen belastenden Lebensphasen nicht brechen zu lassen. Vielmehr sollte man das Beste aus diese Erfahrung machen, ganz wie ein Stehaufmännchen, das aus dem Lot gebracht wurde und wieder in eine aufrechte Lage findet.

Hier kurzes Kostenlosen Video...

Dieses gratis Arbeit und Gesundheit Video wurde mit 5/5 Sternen bewertet.

Diese Fähigkeit, die man Resilienz nennt, zeigen viele Menschen (vgl. z.B. Umwelt und Kriegskatastrophen).
Sie überwinden belastende Lebensphasen trutz Momenten von Schmerz, Hilflosigkeit und Niedergeschlagenheit, lernen aus diesen und wachsen durch Leiderfahrungen über sich selbst hinaus. Diese Menschen sind resilient.

Resilient ist keine angeborene Persönlichkeitseigenschaft, sondern umfasst vielmehr Verhaltens- und Denkweisen, die man erlernen kann.

Da Menschen ganz verschiedenartig aus belastende oder gar traumatisierende Ereignisse reagieren kann, man Resilienz nicht nach einem allgemeingültigen

Auf der Suche nach dem eigenen Weg, können folgende Schritte hilfreich sein:

  • Sich mit anderen verbünden und Hilfe annehmen
  • Probleme nie als unüberwindbar ansehen
  • Veränderungen als einen Teil des Lebens akzeptieren
  • Kleine, realistische (Tages) ziele verfolgen
  • Das Ruder in die Hand nehmen und aktiv Entscheidungen fällen statt sich einer Situation hilflos auszuliefern
  • Krisen als Möglichkeit sehen, sich und das Leben neu zu entdecken
  • Sich auf den eigenen Instinkten und Problemlösefähigkeiten verlassen
  • Dinge aus einer größeren und langfristigeren Sicht betrachten
  • Sich das vor Augen führen, was man möchte und nicht das, was man befürchtet
  • Die eigenen Gefühle und Bedürfnisse ernst nehmen

Um in schwierigen Zeiten wieder Hoffnung zu erlangen, hilft einigen Menschen, die innersten Gedanken und Gefühle einer belastenden Situation aufzuschreiben, zu meditieren oder spirituellen Praktiken nachzugehen.

Auch die Auseinandersetzung mit vergangenen Erlebnissen und seinen eigenen Kraftquellen kann hilfreich sein z.B. anhand der Beantwortung folgende Fragen:

  • Welche Ereignisse in meinem Leben waren besonders belastend?
  • check
    Wie haben mich diese Ereignisse jeweils beeinflusst?
  • check
    Hat es mir in stressvollen Zeiten geholfen, an Menschen zu denken, die mir wichtig sind?
  • Wer konnte mich dabei unterstützen, ein belastendes oder traumatisierendes Erlebnis zu Verarbeiten?
  • check
    Was habe ich über mich selbst und meinen Umgang mit anderen in schwierigen Zeiten gelernt?
  • check
    Habe ich bereits Hindernisse überwunden? Wie genau?
  • Was hat mir jeweils geholfen, mit Zuversicht in der Zukunft zu schauen?

Um belastende Erfahrungen zu überwinden, muss man situationsabhängig und flexibel handeln ganz wie ein Bambus, der sich im Wind neigt, aber nicht bricht.
So sollte man z.B.

  • Starke Gefühle nicht unterdrücken, aber auch merken, wenn sie die Alltag Bewältigung behindern.
  • Seine Probleme aktiv angehen, sich aber dennoch nicht übernehmen
  • Mit unterstützenden, aufmunternden Mitmenschen Zeit verbringen, aber auch einfach einmal nur für sich sein.